Erholungssuchende aufgepasst !!!

Verhandlung beim Amtsgericht Frankenberg am 30.06.2014.

Ein Erholung suchender Bürger aus Bromskirchen stand vor Gericht, weil er ein von der Gemeinde Bromskirchen verhängtes Bußgeld für das Befahren des Weges zum Silbersee nicht bezahlen wollte.

Dass es sich dabei um keine Person aus Bürgermeister Freses Freundeskreis handelt, bedarf keiner besonderen Erwähnung.

Die Verhandlung wurde vertagt, weil das Gericht weitere Informationen einholen muß, um zu einem Urteil zu gelangen.

Aber eine Aussage Freses sollte keinem Bürger vorenthalten werden.

Herr Frese steht auf dem Standpunkt, dass die Wege zum Silbersee nicht mit Fahrzeugen befahren werden dürfen . Es sei denn man besitze ein Grundstück in diesem Bereich, oder habe dort land- oder forstwirtschaftliche Tätigkeiten zu verrichten.

Laut Frese darf nur zum See fahren, wer das Haus am Silbersee gemietet hat und dessen Gäste.

Wenn erst einmal der Badesteg fertig gestellt ist und Familien dorthin einen Ausflug  mit Kind, Kegel und Badeboot unternehmen wollen , dann müssen sie die Anreise wohl zu Fuss erledigen.

Das selbe gilt dann sicher auch für die Mitglieder des Angelvereins oder Touristen die einen Angelschein gelöst haben. Die müssen ihre Utensilien dann dorthin tragen.

Frese glaubt, das alles mit der neuen „Feldwegesatzung“ rechtfertigen zu können.

Die Befürchtung aus diesem Blog , Frese könnte die Feldwegesatzung nutzen um, ihm unliebsame, Personen zu verfolgen, scheint nun zu zutreffen.

Täglich fahren zig Fahrzeuge zum Silbersee. Warum gab es seit Inkrafttreten der Satzung keine Welle von Bußgeldbescheiden?

Offensichtlich macht Herr Frese von seinem Ermessensspielraum derart Gebrauch, dass nur Personen verfolgt werden, mit denen er glaubt auf Kriegsfuß zu stehen.

Ob dieses Gebahren dazu beitragen kann den Einwohnerschwund zu stoppen ist fraglich.

Dieser Beitrag wurde unter Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.