Marionetten gesucht……

…… Das Marionettentheater in Bromskirchen sucht für die 2016 beginnende Spielzeit neue Puppen.

Es könnten auch die alten Puppen weiter verwendet werden. Aber ein paar neue Gesichter täten dem Theater sicher gut. Man will sich ja weiter entwickeln.

Neue Puppen müssen keine Scheu haben, etwas falsch zu machen. Sie werden ja geführt. Und das nicht an Gummiseilen sondern an neuartigen Fäden aus Carbonfasern. Denn es hat sich immer mal wieder bei Vorstellungen des Theaters gezeigt, dass allzu elastische Fäden zu unbeabsichtigten Bewegungen der Puppen geführt haben. Und das ist ja der Alptraum eines jeden Regisseurs, dass seine Interpretation des Stückes nicht so rüberkommt wie er es sich wünscht. Diese selbstverliebten Perfektionisten etragen das nicht. So eine Puppenkiste ist ja schließlich kein Improvisationstheater, bei dem womöglich noch Zuschauer Begriffe einwerfen dürfen und der Ausgang des Stückes völlig offen ist.

Nein, nein.  Jede Puppe, die nicht beabsichtigt die Schnüre zu zertrennen und ein Eigenleben zu entwickeln ist als Schauspieler willkommen. Puppen mit eigenem Bewusstsein werden schon erkennen, dass sie fehl am Platz sind und das Theater freiwillig verlassen. Das hat, bis auf einige Ausnahmen, immer gut geklappt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter News, Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.