Ehemalige Krüppelfraktion besucht die Verwaltungsstelle Bromskirchen….

…..ja Krüppelfraktion, so hatte Herr Bürgermeister Karl-Friedrich, Frese der sich in einem demokratischen Verfahren zur Wahl gestellt hat und mit beeindruckender Mehrheit (zum Bürgermeister) gewählt wurde, mal die Herren Dirks und Schienbein bezeichnet, als sie noch Gemeindevertreter waren.

Die Beiden wollten  am 10.Juli nur Akteneinsicht in einem demokratisches Verfahren nehmen, also ihr Recht wahrnehmen.

Das ist bei Kreisbehörden oder auch beim Verwaltungsgericht ein normaler Vorgang. Dort kann man  gegen Bezahlung auch Kopien  bekommen, oder gar selber Fotos von den Akten anfertigen.

Beides ist in Bromskirchen nicht erlaubt.

Und dann ist ihnen auch noch der Bürgermeister begegnet. Ob er immer die Türen zuknallt, oder nur wütend war, weil sich die Herren erdreistet haben, von ihrem bürgerlichen Recht Gebrauch zu machen, ist nicht bekannt.

 

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.