Datenschutz…….

……..wird in Bromskirchen groß geschrieben.

So ähnlich äußerte sich Herr Frese unlängst bei einer öffentlichen Veranstaltung.

Das spricht für Bromskirchen, dass Rechte Einzelner gewahrt werden.

Stellen sie sich aber mal vor, sie wären von der Zahlung der Rundfunkgebühr befreit und die Nachbarn wüssten darüber Bescheid und würden hinter ihrem Rücken tuscheln.

Oder das ganze Dorf wüsste , wenn sie Wohngeld, Hartz IV, oder andere Sozialleistungen beziehen würden.

Könnten sie dann noch aufrecht im Dorfladen einkaufen, oder würden sie lieber Anonymität bei Aldi & Co. suchen?

Oder wie wäre es, wenn im Dorf kursiert, wer seine Abgaben an die Gemeinde nicht pünktlich entrichtet.

Oder was wäre, wenn sie aus irgendwelchen Gründen  verschuldet wären und ihr Lohn würde gepfändet. Wäre es nicht höchst peinlich wenn die breite Öffentlichkeit davon erfahren würde.

Oder Jemand steht vor der Haustür und will ihnen etwas verkaufen weil er einen Tipp bekommen hat, dass sie als Kunde für ein gewisses Produkt in Frage kämen.

Gut dass wir in Bromskirchen vor solchen Indiskretionen geschützt sind.

Sicher erweist sich die derzeit laufende, gegen die Gemeide Bromskirchen gerichtete, Klage, wegen Verstoß gegen Datenschutzbestimmungen als haltlos und völlig aus der Luft gegriffen.

Dieser Beitrag wurde unter News, Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.