Das System Eichenlaub…..

Es wurde viel darüber berichtet. Wer nicht mit spielte, wurde fallen gelassen, auch Parteifreunde. Gut beraten waren die, die um ihn herumschwänzelten und ihm huldigten. Karl-Friedrich Frese, der jetzt zum Aufklärer wurde, war einer der Eichenlaubfreunde.

Es wäre denkbar, dass Eichenlaub bei allzu viel Arbeitseifer auf der Aufklärerseite, sein Gedächtnis aktiviert. Das könnte für einige ganz schön eng werden. Eichenlaub hat sich ganz sicher abgesichert.

Wenn man so die Berichte liesst, und im Geist  den Namen Eichenlaub durch Frese ersetzt, dann passt der Text doch immer noch gut. Einen kleinen Unterschied kann man sehen: Eichenlaub hatte es als Landrat nicht nötig, Menschen fertig zu machen. Er vergaß sie einfach. Er strich ihre Namen von sämtlichen Listen und gut. Das war Strafe genug in diesem System.

Bei Frese kann man den Eindruck gewinnen, er hetzte, bei jeder erdenklichen Gelegenheit gegen seine Widersacher und verbreite Unwahrheiten und Gerüchte. Er scheint immer dann zu besonderer Form zu gelangen, wenn er glaubt andere hätten kein Pulver mehr um zu schießen. Aber die Magazine sind voll. Fast jeder Haushalt in Bromskirchen kann dazu etwas beitragen. Und es werden immer mehr. Auch wenn er sich vermutlich über die Wahl retten kann, so steigt doch der Unmut in der Bevölkerung. Da helfen dann auch keine Erfolgsmeldungemn mehr, wie sie regelmäßig in der Presse verkündet werden.

Und dann stellt er sich selbst als unschuldiges Opfer von Verleumdungen und Verunglimpfungen dar. Das beherrscht er gut. Die Rolle als unschuldiges Opfer, gehetzt von einer Minderheit.

Dieser Beitrag wurde unter News, Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Das System Eichenlaub…..

  1. Biene sagt:

    😉 😉 😉

  2. LittleC sagt:

    Hallo Biene,

    aha, jetzt habe ich es auch gesehen. Ich glaube, den Träger des Rückens erkenne ich nicht.

    OK, wenn Sie jetzt jemand als Lügner hinstellt hätte ich da auch eine Lösung. Sie sagen einfach, Sie hätten aus der HNA eine Schwalbe (oder einen Flieger) gefaltet. Dann passt das wieder (-:

  3. Biene sagt:

    Hallo LittleC,
    sorry, das Bild war nicht auf dem Flyer sondern in der HNA vom 17.8. Da fand ich es schon recht interessant, das sich bei einem Bürgergespräch der Bürger wohl offensichhtlich nicht zu erkennen geben möchte.
    Hoffentlich werd ich nun nicht auch als Lügner hingestellt. Aber jedenfalls gibt es das Bild, egal ob im Flyer oder in der örtl.Presse.

  4. LittleC sagt:

    Hallo Biene, von welchem Flyer ist denn die Rede? Auf dem, den ich bekommen habe, finde ich weder einen freudlichen noch sonst irgendeinen Rücken!?

  5. Biene sagt:

    „Wir hoffen auf einen fairen Wahlkampf“
    Was bitte ist hier fair?
    Wenn schon solche Anschuldigungen, dann bitte mit Fakten.
    Die Frage meines Vorgängers:welches Team steckt dahinter?
    Naja verantwortlich ist der, der im Impressum eingetragen ist und der „möchtegern“ Bürgermeister mischt ja hier auch fleißig mit, wenn auch offiziell nur als Webdesigner.
    Aber damit ist die BigBand noch nicht vollzählig. Sicher gehört dazu auch der,der auf dem Flyer von Herrn Schäfer uns so freundlich den Rücken zuwendet. 😉 Naja und noch einige die uns noch nicht mal ihren entzückenden Rücken zeigen wollen ;-))

  6. LittleC sagt:

    Dieser Bericht ist schon deutlich unter der Gürtellinie. Nur Polemik, keine Fakten, nur nebulöse Mutmaßungen und Andeutungen, keine Beispiele, nur Hetze, die aber selbst angeprangert wird. Wenn Herr Frese sich also so wie Herr Eichenlaub verhalten hat, würde mich jetzt doch einmal interssieren, welche Auslandsreisen Herr Frese auf Gemeinkosten vorgenommen hat. Also wirklic: Welches Team steckt eigentlich hinter BigB? Vielleicht eine BigBand, weil: Einer allein kann doch so einen Blödsinn gar nicht verfassen da müssen sich schon einige zusammen getan haben.

  7. Soso sagt:

    Zitat dieser Seite vom 20.06.: „Wir hoffen auf einen fairen Wahlkampf.“

    Ahja… Sehr entlarvend, wie hier mal wieder in tendenziöser Weise mit zweierlei Maß gemessen wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.