Bromskirchener Verwaltunsbeamter Frese zieht Unterlassungsklage gegen Familie Dirks zurück!

Stein des Anstoßes war das von der Familie Dirks verfasste Schreiben vom 14.02.2014 an den hessischen Finanzminister Dr. Schäfer. Ein Doppel dieses Schreibens erhielten der Landrat Dr. R. Kubat, BM Claus Junghenn Allendorf, MdL Armin Schwarz CDU, der hessische Rechnungshof und die Wirtschafts- und Strukturbank zur Kenntnisnahme und weiteren Veranlassung.
Prompt erhielt Familie Dirks am 03.03.2014 von Freses Anwalt eine strafbewehrte Unterlassungserklärung, Frese zu beleidigen, ihm übel nachzureden und unwahre Behauptungen aufzustellen, die bis zum 07.03.2014 unter Strafandrohung von der Familie Dirks unterschrieben zurückgesandt werden sollte.
Familie Dirks unterschrieb nicht !!
Es folgte eine Unterlassungsklage, die aufgrund eines fehlenden Schlichtungsversuches zurückgezogen wurde. Nach einem erfolglosen Schlichtungsverfahren folgte von Freses Anwalt eine erneute Unterlassungsklage, die mit einer Klageerwiderung und Widerklage faktisch von Familie Dirks erwidert wurde.
Überraschenderweise zog Frese seine Unterlassungsklage daraufhin zurück ( Ein Schelm wer dabei böses denkt ).

Ob sich die CDU Waldeck Frankenberg mit der Aufstellung ihres Landratskandidaten einen Gefallen getan hat, sei dahingestellt??

Dieser Beitrag wurde unter News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.