Herr Bernd Dirks berichtet……

…….von der Abgabe der Briefwahlunterlagen auf der Gemeindeverwaltung in Bromskirchen.

                                                           Originalbericht:

Am 25.03.2011 betrat ich gegen 08.15 Uhr die Gemeineverwaltung um die Briefwahlunterlagen abzugeben.

Zeitgleich verließ Bürgeremeister Frese die Toilette und bemerkte im vorüber gehen:  

“ Hier stinkt´s“

Darauf erwiderte ich : “ Ja, nach Alkohol“

Dieser Vorfall war nicht der Erste dieser Art. Zu solchen Äußerungen Freses kam es schon öfter, wenn wir uns dort begegneten.

Solches Verhalten ist eines Bürgermeisters unwürdig.

                                           Ende des Berichts.

Anmerkung:

Sollte es sich wirklich so zugetragen haben, dann wäre das schon sehr übel.

Ein solches Verhalten schadet dem Ansehen Bromskirchens.

Möglicherweise war das nur ein Mißverständnis. Es kann ja sein, dass Freses Bemerkung sich auf  Gerüche, die  nach Benutzung des Örtchens festzustellen waren, bezogen haben. 

Dann wäre ja alles in Ordnung.

Dieser Beitrag wurde unter News, Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Herr Bernd Dirks berichtet……

  1. middleD sagt:

    Zitat:
    “Anmerkung:

    Sollte es sich wirklich so zugetragen haben, dann wäre das schon sehr übel.”

    Auf welche Äußerung (Frese oder Dirks) bezieht sich denn die Anmerkung? Meinten beide vielleicht das Gleiche?

  2. Nichtversteher sagt:

    Zitat:
    „Anmerkung:

    Sollte es sich wirklich so zugetragen haben, dann wäre das schon sehr übel.“

    Wie?? Hat es nun oder hat es nicht??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.