Streuobst auf dem Lichtenberg-Gewußt wie!

Bürger haben damals schon mit dem Kopf geschüttelt. Das kann keiner begreifen.

Wie kann Bürgermeister Karl Friedrich Frese die Streuobstplanzung eines anerkannten Naturschutzverbandes als fraglich bezeichnen und dann aber so einen Blödsinn wie am Lichtenberg veranstalten?

Das Resultat sieht man hier.

im003473.jpg 

Warscheinlich ist das nicht beim ordnungsgemäß veranstalteten Osterfeuer passiert, sondern bei einer späteren illegalen Müllverbrennungsaktion, von der Herr Frese, wie schon so oft, nichts wusste.

Pressefotos mit dem Spaten in der Hand machen sich immer gut.

im003474.jpg

Die Baumschulen sollten mal anderes Material für die Banderolen nehmen.

Das geht doch nicht. Nach wenigen Sonnenstrahlen schmilzt das Plastik und keiner weiß welche Sorte das mal war.

Dieser Beitrag wurde unter News, Schilda veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.